Willkommen beim Motorsportclub

            Langenfeld-Rheinland e.V. im ADAC

 

Der MSC Langenfeld wurde im Jahre 1924 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern zu den größten Motorsportclubs in Nordrhein-Westfalen. Ca. 1/4 der Mitglieder sind aktive Motorsportler.

Bei uns findet fast jeder etwas, der Interesse am Motorsport hat. Wir möchten Sie einladen, einige unserer Sport-Sparten auf dieser Website kennenzulernen. Ihre Zufriedenheit ist unser Erfolg. Nur so können wir sicher sein, dass Sie uns weiter-empfehlen werden. Sie erhalten in unserem Online-Portal viele Informationen und Anregungen, die bereits viele Fragen beantworten. Wie können Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

Kontakt zu uns!

Wir treffen uns alle 2 Wochen Dienstags zum Clubabend um 20.00Uhr (Term. im Netz oder Tel.) im STEAKHAUS-RESTAURANT Passage Stube, Hauptstr.116 in 40764 Langenfeld.

Unser Vereins Restaurant hat eine Parkmöglichkeit auf dem Parkdeck, das man von der Rückseite aus erreicht.             

Sport aus der Region:

  


Unsere Fahrer am anderen Ende der Welt.

Wir sind sehr stolz, dass zwei unserer Vereinsmitglieder, Nico Menzel und Markus Lungstrass am legendären 12h Rennen in Bathurst am Mount Panorama teilgenommen haben.

Der 6,2 Km lange Kurs mit einem Höhenunterschied von 175m, mit Anstiegen von bis zu 16% ist eine der letzten Kurse die normal über öffentliche Straßen führt. Die sehr anspruchsvolle Berg - und Talstrecke, ähnlich der des Nürburgrings, nur sehr viel enger, denn die Betonmauern am Mount Panorama stehen sehr nah an der Strecke und verzeihen so gut wie keinen Fahrfehler.

Auf einem von BMW Walkenhorst vorbereiteten BMW M6 GT3 (# 99A) teilten sich die BMW Junioren Nico Menzel und Ricky Collard zusammen mit BMW Werksfahrer Jörg Müller das Fahrzeug.

Nach einer sehr guten Trainingszeit von Ricky Collard verunfallte er in der Auslaufrunde mit einem Audi und beschädigte den BMW so stark, dass an einen Start nicht zu denken war. Schade.

Anders bei Markus Lungstrass er ging für Aston Martin St. Gallen an den Start.

Das Team von R-Motorsport setzte zwei Aston Martin Vantage zum 12h Rennen ein. In der Klasse C GT4 Fahrzeuge wurde ein Fahrzeug (# 62C), gefahren von Andreas Baenziger, Peter Leemhuis und Jan Struve gemeldet, dass leider auch im Training so stark beschädigt wurde, dass man nicht am Rennen teilnehmen konnte.

In der Klasse I Invited Cars wurde der Aston Martin Vantage GT8 (#76I) mit Markus Lungstrass, Florian Kamelger und Aston Martin Werksfahrer Darren Turner eingesetzt.

Der Start zum Rennen erfolgte morgens um 5.45 und schon nach wenigen Runden die erste Safety-Car Phase, es sollten noch einige mehr folgen denn es ging über die 12h Distanz sehr turbulent zu.

Der Aston Martin GT8 von Markus, fiel im Laufe des Rennens, verursacht durch mehrere Reifenschäden(3), immer wieder zurück. Man konnte aber durch schnelle Rundenzeiten die verlorenen Positionen zurück erobern.

Am Ende war es ein 5. Platz in der Klasse und 26. Platz im Gesamtklassement.

Ein Großer Erfolg für das Team aus der Schweiz

Markus: Es war der Hammer in Down Under. Total krass die Strecke.

 

 

WAKC in Kerpen

08.4-09.4.2017

Genehmigung Kerpen 2017.pdf


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Counter